WFT Absolvent Josef Bruckner

Absolvent*innen berichten

Josef Bruckner hat Werkstoffwissenschaften & Fertigungstechnik studiert (Bachelor und Master):

Darum habe ich dieses Studium gewählt: Während meiner HTL-Ausbildung erwachte bei mir das Interesse für verschiedenste Materialien und deren Anwendung. Speziell die Werkstoffe, die in der Luft- und Raumfahrt beziehungsweise im Motorsport eingesetzt werden, haben mich schon immer fasziniert. 

Mein Highlight während des Studiums: Die durch das Studium entstandenen Freundschaften und natürlich die dreimalige Organisation und Moderation des FH-Balls wird mir natürlich auch immer in Erinnerung bleiben. 

Aktuell arbeite ich als: Teamleiter Numerische Simulation bei Pöttinger Landtechnik GmbH 

Meinen Arbeitgeber habe ich kennen gelernt: Pöttinger Landtechnik kenne ich schon seit meiner Kindheit, da mein Onkel eine Landwirtschaft hatte und ich einige Male bei der täglichen Arbeit mitgeholfen habe. Als ich dann die Onlineausschreibung für meine aktuelle Position gesehen habe, hat mich auch ein ehemaliger Arbeitskollege bestärkt, mich für den Job bei Pöttinger Landtechnik zu bewerben.

Mein Berufspraktikum habe ich beim Transfercenter für Kunststofftechnik GmbH (TCKT) in Wels absolviert, da ich bereits in einem Vorprojekt am TCKT tätig war. Die Nähe zur FH OÖ und zu meiner damaligen Wohnung in Kombination mit sehr viel Know-how und einem sehr familiären Umfeld wirkten sich auf mein Praktikum und meine Abschlussarbeiten sehr erfolgreich aus. 

Darum sollte man unbedingt an der FH OÖ Karrieremesse Wels teilnehmen: Weil es eine sehr gute Möglichkeit für die Studierenden ist, zukünftige Arbeitgeber kennen zu lernen und auch Fragen persönlich zu stellen.

Meine Tipps für die FH OÖ Karrieremesse Wels-Teilnahme: Dass sich Studierende über die teilnehmenden Firmen, an denen Interesse besteht, im Vorfeld gut informieren und sich gezielte Fragen vorbereiten.

Meine Tipps für eine erfolgreiche Praktikums- bzw. Jobsuche:
1. zeitnah bewerben und
2. nicht alles nur von einem Unternehmen abhängig machen, sondern mehrere Bewerbungen verfassen. 

Meine Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung:

  • Auf keinen Fall gleiche Bewerbungen an mehrere Unternehmen senden.
  • Bei den Bewerbungen, die ich bekomme, ist mir das Motivationsschreiben und der persönliche Eindruck in den Gesprächen am wichtigsten.
  • Im Bewerbungsgespräch als Person so zu sein, wie man auch wirklich ist. Stichwort: Authentizität. Nichts vortäuschen, was man nicht ist. Es ist doch gut, verschiedene Charaktere im Unternehmen zu haben.

Ein toller Job ist für mich: wenn die Arbeit Spaß macht und vor allem das Klima innerhalb des Teams passt, denn man verbringt sehr viel Zeit mit den Kolleg*innen.